Geschlossen bis 07.03.2021!

Museum 11.06.2019

Rückblick: Polen und die Stasi. Kooperationsveranstaltung mit dem Polnischen Institut Berlin

Am 4. Juni 1989 fanden die ersten (halb-)freien Wahlen in der damaligen Volksrepublik Polen statt. Dieser historische Tag jährte sich nun zum 30. Mal – ebenso wie der Fall der Berliner Mauer im November. Sowohl die Bundesrepublik Deutschland als auch die DDR pflegten eine historisch bedingte „besondere Beziehung“ zu ihrem Nachbarn im Osten. Anlässlich der

[...]
Museum 30.04.2019

Rückblick: Die Kießling Affäre

Die Affäre um Günter Kießling, deutscher Vier-Sterne-General und stellvertretender NATO-Oberbefehlshaber in Europa, entwickelte sich 1984 zum größten Skandal der Bundeswehr. Der zu Unrecht der Homosexualität Verdächtigte wurde erst entlassen und musste wiedereingestellt werden, nachdem sich die Vorwürfe als haltlos erwiesen hatten. Auch der militärische Geheimdienst MAD bekleckerte sich damals nicht gerade mit Ruhm und blamierte

[...]
Museum 02.04.2019

Rückblick: BND vs DDR

DDR, DDR und nochmals DDR, so lautete der Schwerpunkt der Auslandsaufklärung des BND. Diesen Ursprung nahm die Ausrichtung der Spionage des BND-Vorläufers „Organisation Gehlen“ (Org) bereits Ende der 1940er-Jahre als die DDR noch SBZ (Sowjetische Besatzungszone) hieß. Die Nachkriegszeit und die 1950er-Jahre bis zum Mauerbau waren die Hochzeit der Spionageaktivitäten in der SBZ und DDR

[...]
Museum 15.03.2019

Rückblick: Die entdeckte CIA-Spionagetechnik. Das Crypto Museum Eindhoven zu Gast

Technik, Technik, Technik – für Ingenieure stellt sich Spionage oftmals ganz anders dar als für den Laien. Spezialaufträge, Agenten, codierte Botschaften – das alles interessiert viele begeisterte Fans von Spionage-Gadgets weniger als ausgefeilte Schaltkreiskonstruktionen, Sendefrequenzen oder Energieversorgung. Über 70 Anhänger von Spionagetechnik trafen sich am 12. März 2019 im Deutschen Spionagemuseum – und wurden nicht

[...]
Spionage-Themen 05.03.2019

Ehemaliger BND-Präsident Kinkel verstorben – Der erste Zivilist an der Spitze des BND

Ende der 1970er-Jahre vollzog sich ein Wandel in der deutschen Geheimdienstwelt. Am 1. April 1978 wurde ein Gesetz erlassen, dass den BND unter parlamentarische Kontrolle stellte. Ein Jahr später wurde Klaus Kinkel zum Präsidenten des deutschen Auslandsnachrichtendienstes ernannt. Nach jahrzehntelanger Prägung des BND durch ehemalige Angehörige der Wehrmacht war Kinkel der erste Zivilist, der diese

[...]
Museum 28.02.2019

Rückblick: „Die Unscheinbaren“. Der neue Spionageroman von Dirk Brauns

Berlin, die Hauptstadt der Agenten des Kalten Krieges, kannte viele aufregende Geschichten. Manche erzählen Fälle spektakulärer Spionage, und manche dramatische Familiengeschichten. Wo Menschen spionieren, betrifft ihr Schicksal immer ihr gesamtes Umfeld. Wenn Spione auffliegen und verhaftet werden, leidet oftmals die ganze Familie. Familienschicksal durch Spionage-Abenteuer Aus dieser Grundkonstellation zieht „Die Unscheinbaren“, der neueste Roman von

[...]