Geschlossen bis 07.03.2021!

Museum 16.03.2020

Rückblick: Die Kinder der Agenten. Wenn die Eltern spionieren

Wenn Spione auffliegen, haben sie zwei Möglichkeiten: Abhauen oder einigen Jahren im Gefängnis entgegensehen. So oder so leiden nicht nur die Spione selbst, sondern auch ihre Familien unter den Folgen. Für einige Kinder markiert der Tag, an dem die Spionage ihrer Eltern aufflog, den entscheidenden Bruch in ihrem Leben. Zerrissene Familien, Außenseitertum, soziale Ächtung und

[...]
Museum 27.01.2020

Rückblick: Die Akte Karl-Heinz Kurras. SED-Mitglied, Stasi-IM und Todesschütze

Das Jahr war 1967 und der Tatort die Krumme Straße, unweit der Deutschen Oper, in West-Berlin. Der persische Schah Mohammad Reza Pahlavi war zu Gast in der geteilten Stadt, die Stimmung kochte. Pahlavi regierte das Königreich Iran als Diktator mit eiserner Hand, in Europa war er das Feindbild der Studentenbewegung – auch in West-Berlin. Ein

[...]
Museum 01.10.2019

Rückblick Buchpräsentation: „Spione im Zentrum der Macht“ von Heribert Schwan

Die Be- und Umwertungen der DDR-Spionage nimmt auch 30 Jahre nach dem Untergang der DDR kein Ende. Heribert Schwan, bekannt geworden durch seine Biographien und Gerichtsverfahren mit dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und dessen Frau Hannelore, legt auch im Jahr 2019 noch einmal nach. Mit „Spione im Zentrum der Macht. Wie die Stasi alle Regierungen

[...]
Museum 11.06.2019

Rückblick: Polen und die Stasi. Kooperationsveranstaltung mit dem Polnischen Institut Berlin

Am 4. Juni 1989 fanden die ersten (halb-)freien Wahlen in der damaligen Volksrepublik Polen statt. Dieser historische Tag jährte sich nun zum 30. Mal – ebenso wie der Fall der Berliner Mauer im November. Sowohl die Bundesrepublik Deutschland als auch die DDR pflegten eine historisch bedingte „besondere Beziehung“ zu ihrem Nachbarn im Osten. Anlässlich der

[...]
Museum 02.04.2019

Rückblick: BND vs DDR

DDR, DDR und nochmals DDR, so lautete der Schwerpunkt der Auslandsaufklärung des BND. Diesen Ursprung nahm die Ausrichtung der Spionage des BND-Vorläufers „Organisation Gehlen“ (Org) bereits Ende der 1940er-Jahre als die DDR noch SBZ (Sowjetische Besatzungszone) hieß. Die Nachkriegszeit und die 1950er-Jahre bis zum Mauerbau waren die Hochzeit der Spionageaktivitäten in der SBZ und DDR

[...]
Spionage-Themen 05.03.2019

Ehemaliger BND-Präsident Kinkel verstorben – Der erste Zivilist an der Spitze des BND

Ende der 1970er-Jahre vollzog sich ein Wandel in der deutschen Geheimdienstwelt. Am 1. April 1978 wurde ein Gesetz erlassen, dass den BND unter parlamentarische Kontrolle stellte. Ein Jahr später wurde Klaus Kinkel zum Präsidenten des deutschen Auslandsnachrichtendienstes ernannt. Nach jahrzehntelanger Prägung des BND durch ehemalige Angehörige der Wehrmacht war Kinkel der erste Zivilist, der diese

[...]