Museum 11.01.2017

Winfried Glatzeder und Thomas Thieme – Zwei „Kundschafter des Friedens“ im Deutschen Spionagemuseum

Am vergangenen Freitag besuchten die Schauspieler Thomas Thieme und Winfried Glatzeder das Deutsche Spionagemuseum am Leipziger Platz. Locke und Harry, wie sie sich in ihrem neuen Film „Kundschafter des Friedens“ nennen, standen dort dem Kulturmagazin „Stilbruch“ des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) im Interview Rede und Antwort. Anlass des Gesprächs war natürlich die unter der Regie von

[...]
Museum 21.12.2016

Podiumsdiskussion zur Aids-Verschwörung

Thema der Veranstaltung am 20. Dezember 2016 war eine Verschwörungstheorie um die Immunschwächeerkrankung AIDS, mit der sowohl KGB als auch das Ministerium für Staatssicherheit in Verbindung gebracht werden. Zu Gast waren die Autoren der Studie „Die AIDS-Verschwörung. Das Ministerium für Staatssicherheit und die AIDS-Desinformationskampagne des KGB“, Dr. Douglas Selvage und Dr. Christopher Nehring, Dr. Jan C.

[...]
Museum 24.11.2016

Rückblick Veranstaltung 21.11.2016

Buchvorstellung der Unabhängige Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Bundesnachrichtendienstes (UHK) und der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) in Kooperation mit dem Ch. Links Verlag Am vergangenen Montag, 21.11.2016, fanden sich Mitarbeiter der UHK und der BStU im Deutschen Spionagemuseum ein, um ihre neuesten Forschungen zur Geschichte der Organisation Gehlen und des frühen

[...]
Museum 14.11.2016

Rückblick Veranstaltung 9.11.2016

Der 9. November ist in vielerlei Hinsicht ein historisches Datum. Der Tag, der die Agentenwelt veränderte, war der des Jahres 1989. Mit dem Fall der Berliner Mauer änderten sich schlagartig die Bedingungen unter denen verschiedenste Nachrichtendienste in der Stadt arbeiteten. Aus Anlass des Jahrestages diskutierten im Deutschen Spionagemuseum der ehemalige CIA-Agent Eberhard Fätkenheuer, der Historiker und Journalist Sven-Felix Kellerhoff und der Kurator des Museums Franz-Michael Günther über die Motivation von Spionen und die Spionagepraxis im Kalten Krieg.

[...]
Museum 25.10.2016

Verfassungsschutz-Präsident Maaßen auf Stippvisite im Spionagemuseum

Vor kurzem bekam das Deutsche Spionagemuseum am Leipziger Platz hohen Besuch: Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Dr. Hans-Georg Maaßen ließ sich durch über 3000 Jahre Spionagegeschichte führen. Der Besuch war selbstverständlich gut vorbereitet. Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Termin inspizierte ein Mitarbeiter des Innenministeriums routinemäßig die Museums- und Konferenzräume auf ihre Sicherheit. Der

[...]
Museum 27.09.2016

Buchvorstellung “Hauptstadt der Spione”

Gestern Abend fand die erste öffentliche Abendveranstaltung im Deutschen Spionagemuseum am S/U Potsdamer Platz in Berlin statt. Fast ein halbes Jahrhundert verlief die heißeste Front im Kalten Krieg quer durch Berlin. In den 50er-Jahren lieferten sich die Geheimdienste von Nato und Warschauer Pakt ein fortwährendes Duell im Dunkeln. Auch Erich Mielkes Stasi und Reinhard Gehlens Bundesnachrichtendienst mischten auf beiden Seiten mit. Bis zur Friedlichen Revolution blieb Berlin die Hauptstadt der Spione und ist es heute mehr denn je.

[...]