Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Spionage-Themen 12.04.2017

Spionagetechniken zum Osterfest – Eier als geheime Informationsträger in der frühen Neuzeit

Das versteckte Übermitteln von Informationen gehörte schon immer zu den elementaren Arbeitstechniken von Spionen. Der Fachterminus lautet Steganographie (griech. „bedecktes Schreiben“). Ein paar Beispiele: In der Antike kratzte man die Wachsschicht von den Schreibtafeln, ritze die Nachricht in das darunterliegende Holz und verdeckte die Geheiminformation wieder mit einer neuen Wachschicht. Diese wurde dann mit einer

[...]
Museum 10.04.2017

Rückblick: Die internationale Zusammenarbeit des MfS

Das Ministerium für Staatssicherheit, kurz MfS oder Stasi, war eine deutsche Geheimpolizei und ein Repressionsmittel der SED-Diktatur. Doch was machte das MfS in befreundeten Ländern, wie gestaltete sich die Zusammenarbeit mit ihren „Bruderorganen“ und welche Spezifika traten dabei in den jeweiligen Ländern auf? Diesen bislang von der Forschung weitestgehend vernachlässigten Fragen ging am 6.4.2017 eine

[...]
Museum 27.03.2017

Rückblick: Ich krieg dich! Ein Ex-Geheimagent packt aus…

Geheimwaffen der Kommunikation – Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung. Das verspricht der Ex-Verfassungsschützer Leo Martin seinem Publikum und dem Leser seiner Bücher. Am 22. März 2017 um 19 Uhr wollten mehr als 120 Besucher im Deutschen Spionagemuseum alles erfahren über die psychologischen Tricks und Techniken eines Ex-Agenten – und sie wurden nicht enttäuscht. Sanfte braune

[...]
Spionage-Themen 17.03.2017

Außergewöhnliche Spionagetechniken: Die Brieftauben-Fotografie

In der langen Geschichte der Spionage wurden immer wieder neue Wege gefunden, um Informationen zu sammeln. Die Kreativität bei der Adaption neu entwickelter Techniken scheint keine Grenzen zu kennen. Ein besonderes Kapitel der Luftspionage stellt die Brieftauben-Fotografie dar. Diese außergewöhnliche Technik wurde vor allem im Ersten Weltkrieg eingesetzt. Als Erfinder der Technik gilt der Apotheker

[...]
Spionage-Themen 08.03.2017

Zum Weltfrauentag – bedeutende Agentinnen in der Spionagegeschichte

Das Agentenhandwerk erscheint oftmals als stark männerdominiertes Genre. Doch immer wieder gab es bedeutende Agentinnen, welche ihren männlichen Kollegen nicht nur das Wasser reichen konnten, sondern sie oft sogar in den Schatten stellten. Den meisten Menschen fallen beim Thema „Frauen in der Spionage“ zuerst Mata Hari oder Anna Chapman ein. Doch deren Berühmtheit steht nicht

[...]
Spionage-Themen 05.03.2017

Der „Mann ohne Gesicht“ wird öffentlich: Das SPIEGEL-Cover zur Enttarnung des H VA-Leiters Markus Wolf vom 5.3.1979

Am 5.3.1979 wurde Markus Wolf „geoutet“. Dieses „Outing“ – ein Begriff, der zu jener Zeit noch keinen Eingang in den täglichen Sprachgebrauch gefunden hatte – bezog sich jedoch nicht auf Wolfs Sexualität, sondern auf seine Identität. Markus Wolf, Jahrgang 1923, floh vor den Nazis nach Moskau, wo er gegen Ende des Krieges beim Moskauer „Deutschen

[...]