Täglich 10-20 Uhr geöffnet!

#klassenfahrtabersicher – Kampagne für verantwortungsvolle Schul- und Klassenfahrten

Das Coronavirus hat unser aller Alltag auf den Kopf gestellt. Schüler mussten auf soziale Kontakte in der Schule oder auf Wandertagen sowie Klassenfahrten verzichten. Das Bündnis Schul- und Klassenfahrten setzt sich jetzt für die baldige Wiederaufnahme von Schul- und Klassenfahrten ein. Auch das Deutsche Spionagemuseum ist Teil der Kampagne #klassenfahrtabersicher.

Leitfaden bietet Unterstützung bei der Planung von Klassenfahrten

Das Bündnis besteht aus führenden Verbänden, über zwanzig Vereinen sowie zahlreichen Organisationen und Anbietern im Bereich des Kinder- und Jugendreisens. Ziel der Kampagne ist es, einen Appell an Eltern, Lehrer, Schüler sowie verantwortliche Politiker zu richten, um sicher ins neue Schuljahr zu starten. Umfangreiche Informationen und Aufklärung sollen die Motivationsgrundlage bilden, jetzt verantwortungsbewusst mit der Planung der nächsten Klassenfahrt zu beginnen.

Zu diesem Zweck hat das Bündnis für Klassenfahrten auf Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Expertenwissen Leitfäden und Checklisten erstellt, die kostenfrei auf der Webseite zur Verfügung stehen. Diese bieten Unterstützung bei der baldigen Wiederaufnahme von Klassenfahrten auf Basis erprobter Hygiene- und Testkonzepte.

Ergänzt wird das Angebot durch regionale Anbieterverzeichnisse und die individuelle Kontaktaufnahme und Beratung via Facebook und Instagram. Der Blog der Kampagne beinhaltet zudem vielseitige Fachbeiträge zu den Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf Schüler.

Klassenfahrten fördern soziales Verhalten und stärken Wissensvermittlung

„Nach Monaten der Einsamkeit brauchen alle Schüler ein starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit, wenn das neue Schuljahr beginnt“ findet das Bündnis für Klassenfahrten. Die gemeinsamen Erlebnisse stärken den Klassenzusammenhalt und fördern das Vertrauen zwischen den Schülern, aber auch zwischen Lehrkräften und Schülern. Langfristig profitieren junge Menschen mehr von guten sozialen Beziehungen mit Mitschülern und Lehrern als von gesteigertem Leistungsdruck.

Wie viele andere Einrichtungen verfügt auch das Deutsche Spionagemuseum über ein erprobtes und sorgsam durchdachtes Hygienekonzept, um Klassen einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen. Unsere Guides stehen in den Startlöchern für die von Museumspädagogen entwickelten und speziell an den Lehrplan angepassten Schülerführungen. Das neue Schuljahr kann kommen.