Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Museum 02.03.2020

„Daten als Währung“: Deutsches Spionagemuseum vergibt Sonderpreis beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder

In der vergangenen Woche wählte die Bundesjury auf ihrer Sitzung in Hamburg aus insgesamt 1900 Einsendungen die 33 Sieger. Elf von ihnen wurden für herausragende themenspezifische Beiträge mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr hatte das Deutsche Spionagemuseum einen Sonderpreis unter dem Titel „Daten als Währung“ ausgeschrieben und mit 1000€ dotiert. Unter dutzenden eingereichten Beiträgen

[...]
Museum 24.02.2020

Rückblick: „Smart Home. Spion im Haus oder digitaler Fortschritt?“

„Es geht nicht darum, smarte Technologie zu verteufeln, sondern darum, ihre Vorteile zu nutzen und ihre Risiken zu minimieren“, so lautete ein Fazit von Michael Boos. Boos beschäftigt sich von Berufswegen mit der Sicherheit digitaler Assistenten im Haushalt, denn er ist Leiter des Referats Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities im Bundesamt für Sicherheitsinformationstechnik

[...]
Spionage-Themen 11.02.2020

Operation Rubikon – Die wichtigste Spionageoperation der Geschichte? Wie der BND und die CIA die ganze Welt belauschten

Sein ganzes Leben widmete Boris Hagelin der Kunst der Verschlüsselung (Kryptografie). Seine bewegte Biografie brachte ihn von seinem Geburtsort in den Weiten des Russischen Kaiserreichs über Schweden, Norwegen und den USA schließlich in die Schweiz. Dort gründete er 1952 die Crypto AG, die innerhalb kürzester Zeit zum weltweiten Marktführer für Verschlüsselungsmaschinen aufsteigen sollte. Auch das

[...]
Museum 06.02.2020

Rückblick: Das Treffen der Spione. Eine Filmpremiere

Was treibt drei Männer zur Spionage gegen die DDR? Das ist die Kernfrage, die der Dokumentarfilm „Das Treffen der Spione“ von Anke Ertner beantworten will. Drei Männer, drei Spione, drei Schicksale. Raimund, Norbert und Eberhard, ein Koch, ein Forstarbeiter und ein Kfz-Mechaniker. Sie verbindet eigentlich nichts, außer, dass sie alle in drei unterschiedlichen Jahrzehnten für

[...]
Museum 27.01.2020

Rückblick: Die Akte Karl-Heinz Kurras. SED-Mitglied, Stasi-IM und Todesschütze

Das Jahr war 1967 und der Tatort die Krumme Straße, unweit der Deutschen Oper, in West-Berlin. Der persische Schah Mohammad Reza Pahlavi war zu Gast in der geteilten Stadt, die Stimmung kochte. Pahlavi regierte das Königreich Iran als Diktator mit eiserner Hand, in Europa war er das Feindbild der Studentenbewegung – auch in West-Berlin. Am

[...]
Museum 16.01.2020

Rückblick: „Boom, du bist tot! Gezielte Tötungen durch Geheimdienste“

Können geheime Tötungen im Ausland legal, ja sogar moralisch gerechtfertigt sein? In dieser ebenso heiklen wie brandaktuellen Fragen gipfelte die gestrige Podiumsdiskussion zum Thema „Gezielte Tötungen durch Geheimdienste“. Zusammen gekommen waren dazu der ehemalige Präsident des deutschen Auslandsnachrichtendienstes BND Gerhard Schindler, die Journalisten Livia Gerster (FAS) und Alexej Hock (Welt) sowie das Mitglied des Parlamentarischen

[...]