Täglich 10-20 Uhr geöffnet!

Weltpremiere der Agentenkomödie Kundschafter des Friedens

Kino International, Soljanka, Rostocker Würstchen, Radeberger Bier, Henry Hübchen, Winfried Glatzeder, Michael Gwisdek… Die Macher von Kundschafter des Friedens schafften es am 17. Januar, der Weltpremiere ihres Films die richtige Ost-Atmosphäre zu verpassen.

Die spritzige Agentenkomödie des Regisseurs Robert Thalheim bringt das Publikum immer wieder zum Lachen. Im Film bemüht sich der BND um die Wiedervereinigung der fiktiven Ex-Sowjetrepublik Katschekistan. In dem trostlosen Land kennt sich der Geheimdienst aber nicht aus. Er greift daher auf die Hilfe der Kollegen aus dem Auslandsgeheimdienst der ehemaligen DDR zurück.  Die Rentnerspione Henry Hübchen, Thomas Thieme und Michael Gwisdek reisen nach Katschekistan, reaktivieren dort noch Winfried Glatzeder und retten am Ende Jürgen Prochnow aus den Fängen der Gegenspieler. Bewacht werden sie dabei stets von “Jungpionierin” Anja Traue.

Die Premierengäste wurden gut unterhalten: Diverse Anklänge an die Olsen-Bande genauso wie an die Ocean’s-Reihe, Witze auf Kosten des Alters und Sticheleien zwischen West- und Ost-Geheimdiensten machen Spaß und lassen den Kinoabend zu einem kurzweiligen Erlebnis werden.

Der Film kommt am 26. Januar 2017 in die deutschen Kinos und ist das perfekte witzige Erlebnisse für kalte Winterabende.