Geschlossen bis 31.01.2021!

Spionage-Themen 11.02.2020

Operation Rubikon – Die wichtigste Spionageoperation der Geschichte? Wie der BND und die CIA die ganze Welt belauschten

Sein ganzes Leben widmete Boris Hagelin der Kunst der Verschlüsselung (Kryptografie). Seine bewegte Biografie brachte ihn von seinem Geburtsort in den Weiten des Russischen Kaiserreichs über Schweden, Norwegen und den USA schließlich in die Schweiz. Dort gründete er 1952 die Crypto AG, die innerhalb kürzester Zeit zum weltweiten Marktführer für Verschlüsselungsmaschinen aufsteigen sollte. Auch das

[...]
Museum 06.02.2020

Rückblick: Das Treffen der Spione. Eine Filmpremiere

Was treibt drei Männer zur Spionage gegen die DDR? Das ist die Kernfrage, die der Dokumentarfilm „Das Treffen der Spione“ von Anke Ertner beantworten will. Drei Männer, drei Spione, drei Schicksale. Raimund, Norbert und Eberhard, ein Koch, ein Forstarbeiter und ein Kfz-Mechaniker. Sie verbindet eigentlich nichts, außer, dass sie alle in drei unterschiedlichen Jahrzehnten für

[...]
Museum 27.01.2020

Rückblick: Die Akte Karl-Heinz Kurras. SED-Mitglied, Stasi-IM und Todesschütze

Das Jahr war 1967 und der Tatort die Krumme Straße, unweit der Deutschen Oper, in West-Berlin. Der persische Schah Mohammad Reza Pahlavi war zu Gast in der geteilten Stadt, die Stimmung kochte. Pahlavi regierte das Königreich Iran als Diktator mit eiserner Hand, in Europa war er das Feindbild der Studentenbewegung – auch in West-Berlin. Am

[...]
Museum 19.12.2019

Rückblick: Podiumsdiskussion „Das geheime Wien. Spionagenest an der Donau“

Wien oder Berlin, Preußen oder Österreich-Ungarn, Hohenzollern oder Habsburger, Schnitzel oder Currywurst? Das ist nicht nur eine Stilfrage, sondern auch die Frage nach dem Spionage-Hotspot im deutschsprachigen Raum. Wien ist schicker, Berlin ist dicker – auch in der Spionage! Ein Grund mehr für das Deutsche Spionagemuseum, der geheimen Geschichte Wiens nachzugehen. Dazu führten am 10.

[...]
Museum 27.11.2019

Rückblick Buchvorstellung: AUF SPIONAGE TOUR. Alliierte Militärverbindungsmissionen in der DDR 1946-1990

Deutschland, 1945. Um auf kurzem Wege miteinander kommunizieren zu können, richteten die West-Alliierten mit der Sowjetunion gegenseitige „Militärverbindungsmissionen“ (MVM) ein. Mit der Verschärfung des Kalten Krieges wurde aus dem Verbindungsauftrag schon früh die Lizenz zur Militärspionage. In kleinen Teams fuhren amerikanische, britische und französische Militärs durch die DDR und inspizierten Militärstützpunkte der NVA und der

[...]
Museum 01.10.2019

Rückblick Buchpräsentation: „Spione im Zentrum der Macht“ von Heribert Schwan

Die Be- und Umwertungen der DDR-Spionage nimmt auch 30 Jahre nach dem Untergang der DDR kein Ende. Heribert Schwan, bekannt geworden durch seine Biographien und Gerichtsverfahren mit dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und dessen Frau Hannelore, legt auch im Jahr 2019 noch einmal nach. Mit „Spione im Zentrum der Macht. Wie die Stasi alle Regierungen

[...]