Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Event date: 12.06.2017 19:00

Von Pullach nach Berlin

Vortrag über die Standorte des BND

Das kleine und beschauliche Örtchen Pullach kannte eigentlich niemand, bis Reinhard Gehlen, der erste Chef des deutschen Auslandsgeheimdienstes, seine „Organisation Gehlen“ dort ansiedelte. Fortan betrieb die Vorläuferorganisation des Bundesnachrichtendienstes von dort aus ihre Auslandsauf­klärung. Mit Bonn verband den BND immer ein schwieriges Verhältnis, in der politischen Hauptstadt angesiedelt wurde der Geheimdienst nie. Erst 1998 beschloss die rot-grüne Bundesregierung unter Gerhard Schröder den BND in die neue Bundeshauptstadt Berlin zu holen. Der entschei­dende Umzug in das neue Gebäude in Berlin-Mitte steht nun bevor.

Der „Chefhistoriker“ des BND, Dr. Bodo Hechelhammer, präsentiert zu diesem Anlass einen Überblick über die Standorte des Nachrichtendienstes.

 

Teilnehmer

Dr. Bodo Hechelhammer, Leiter Forschungsgruppe Geschichte beim Bundesnachrichtendienst

 

Eintritt frei