Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Fake News und Verschwörungstheorien um den Corona-Virus

Durch die Corona-Krise mit ihren tiefgreifenden sozialen Auswirkungen sind viele Menschen verunsichert. Diese aus der neuartigen Situation resultierende Ungewissheit ist der perfekte Nährboden für die Verbreitung von Fake News und Verschwörungstheorien. Denn diese bieten vermeintlich simple Erklärungen für komplexe Vorgänge sowie klare Feindbilder und erreichen so viele Personen. Solche Entwicklungen werden zusätzlich gefördert durch Personen und Organisationen, die sich die Leichtgläubigkeit der Menschen zunutze machen und diese in ihrem Sinne steuern können. In Anlehnung an die Corona-Pandemie als Ursprung vieler Theorien spricht man zuweilen bereits von eine „Infodemie“. Einige der skurrilsten Theorien im Überblick:

Das Corona-Virus stammt aus einem Geheimlabor

Verschiedene Theorien behaupten, das Corona-Virus wurde von der Pharmaindustrie entwickelt und gezielt in Umlauf gebracht, um anschließend mit bereits vorhandenen Impfstoffen Geld zu verdienen. US-Präsident Trump und einige seiner Berater sind dagegen der Meinung, es handele sich um einen Bio-Kampfstoff aus chinesischen Militärforschungen. Angeheizt werden derartige Gerüchte durch Äußerungen eines ehemaligen israelischen Geheimdienstmitarbeiters, der mutmaßte, der Virus könne aus dem nationalen chinesischen Labor für Biosicherheit in Wuhan stammen.

Fakt: Es gibt keine Beweise für die Geheimlabor-Theorie. Zu diesem Schluss kamen auch die Geheimdienstallianz der Five Eyes, die gezielt nach Hinweisen zu dieser Theorie gesucht hat. Auch die amerikanischen Geheimdienste, die Teil dieser Allianz sind, widersprechen daher dem US Präsidenten. Nach gängiger Forschermeinung stammt das Virus ursprünglich von Fledermäusen und ist auf dem Vieh-Markt im chinesischen Wuhan erstmals auf den Menschen übertragen worden.

Ein Patent auf einen Impfstoff für den aktuellen Corona-Virus Sars-CoV-2 existiert bis heute nicht. Alle in den Theorien genannten Patente beziehen sich auf andere Viren aus der Corona-Familie und haben nichts mit dem aktuellen Erreger zu tun.

Corona-Maßnahmen als Weg in die Bill Gates-Diktatur

Der Theorie nach sind die Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Krise lediglich ein Vorwand, damit elitäre Geheimgesellschaften eine autoritäre Weltordnung errichten können. Oft gilt Bill Gates als Schlüsselfigur solcher Szenarien, der durch seine Spenden an die WHO diese „lenke“ und so die Pandemie steuere. Dabei sollen unter anderem bei vorgeschriebenen Impfungen Chips implantiert werden, um die Bürger anschließend lückenlos überwachen zu können.

Besonders unangenehm fällt im Hinblick auf solche Diktatur-Szenarien auf, dass oft haltlose Parallelen zur NS-Zeit gezogen werden. Darunter fallen Vergleiche zu den damaligen Konzentrationslagern mit den heutigen Corona-Krankenhäusern oder solche von der – nicht – existenten Impfflicht mit den Menschen-Experimenten der NS-Ärzte. Diese Parallelen sind nicht nur haltlos, sondern verharmlosen zudem die NS-Verbrechen.

Fakt: Es gibt keinerlei Beweise, die diese Theorien stützen würden. Die Quellen, welche eine Beteiligung von Bill Gates an dieser weltweiten Machtergreifung „beweisen“ sollen, sind lückenhaft oder aus dem Zusammenhang gerissen zitiert, damit sie in das Deutungsmuster der Theorie passen. Tatsächlich ist Bill Gates der größte private Geldgeber der WHO, was nichts damit zu tun hat, dass er diese kontrollieren könne. Wie jeder private Spender stehe es ihm lediglich frei, die finanziellen Mittel zweckgebunden, also gezielt an bestimmte Bereiche gerichtet, zur Verfügung zu stellen. Auf die Corona-Strategie der WHO hat Bill Gates keinen Einfluss.

Corona ist ein Ablenkungsmanöver des US-Präsidenten

Die Theorie stammt aus dem Umfeld der QAnon-Verschwörungstheorien. Diese erfreuen sich in den USA seit 2017 wachsender Beliebtheit, seit ein angeblich hochrangiger Informant aus dem engsten Beraterkreis von US-Präsident Donald Trump Details über eine gewaltige Weltverschwörung veröffentlichte – diese aber nie bewies. Demnach sollen zahlreiche Prominente, Politiker und Banker einem internationalen Kinderhändlerring angehören. Die Kinder werden gefangen gehalten, gequält und ermordet, um dadurch unter anderem ein besonderes Lebenselixier zu gewinnen.

Seit der Corona-Krise wurden die zahlreichen QAnon-Theorien um einen weiteren Aspekt erweitert: Trump kämpfe gegen die bösen Kinderhändler-Mächte an und dabei diene ihm die Corona-Epidemie als Ablenkungsmanöver. So könne er Maßnahmen wie Grenzschließungen durchsetzen und letztlich die Kinder befreien.

Fakt: Es gibt keinerlei Hinweise, die die QAnon-Theorie bestätigen würden. Dennoch gab es in den USA und auch in Deutschland (Attentat von Hanau) bereits einige Personen, die sich dadurch zu Gewalttaten animieren ließen. Das FBI hat QAnon als terroristische Bedrohung eingestuft.

5G-Mobilfunk verbreitet Corona-Virus

Angeblich sei der Corona-Virus eine Erfindung, um die gravierenden gesundheitsschädlichen Auswirkungen nach der flächendeckenden Einführung des Mobilfunkstandards 5G im chinesischen Wuhan zu vertuschen. Demnach würde die Strahlung zu einem Abbau der Körperzellen und grippeähnlichen Zuständen führen. Aus Angst vor der vermeintlich gesundheitsgefährdenden 5G-Strahlung kam es auch in Deutschland bereits zu Anschlägen auf Handymasten.

Fakt: Mehrere Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass keinerlei Verbindung zwischen 5G-Handymasten und dem Corona-Virus besteht. Generell gibt es keinen Hinweis für einen gesundheitsschädlichen Einfluss der 5G-Masten.

Die kleine Auswahl zeigt bereits die Vielfältigkeit der Theorien im Rahmen der aktuellen Corona-Krise aus. Allerdings sind Fake News und Verschwörungstheorien bereits ein deutlich älteres Phänomen. Aktuelle und vergangene Einblicke finden sich auch in der Dauerausstellung und bei den Veranstaltungen des Deutschen Spionagemuseums. Wie sich Verschwörungstheorien und Fake News als solche erkennen und von realen Meldungen unterscheiden lassen, wird bald Gegenstand eines weiteren Artikels hier im Blog sein.


Bilder Labor: DarkoStojanovic / Bill Gates: ENERGY.GOV / Donald Trump: Gage Skidmore / Mobilfunk-Mast: PIX8161