Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Event date: 20.11.2016 18.30

Die Geschichte des BND von den Anfängen bis 1968

Buchvorstellung in Kooperation mit dem Ch. Links Verlag

Um die Organisation Gehlen und den Bundesnachrich- tendienst ranken sich bis heute Mythen und Legenden. Die Unabhängige Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des BND legt nun ein umfassendes wissenschaftliches Werk vor, das nicht zuletzt durch den ihr ermöglichten unbeschränkten Zugang zu den Akten des BND hohen Ansprüchen genügt. So entsteht ein vielschichtiges Bild dieser geheimnisumwobenen Institution, ihrer Entwicklung und ihrer Tätigkeit in den Jahren von 1946 bis 1968, als Reinhard Gehlen den west- deutschen Nachrichtendienst prägte. Es handelt sich um ein einmaliges Editionsprojekt: Noch nie gewährte ein aktiver Geheimdienst Historikern freien Zugang zu seinem Archiv.

Teilnehmer:
Dr. Gerhard Sälter, Wiss. Mitarbeiter der Historikerkommission
Ronny Heidenreich, Wiss. Mitarbeiter der Historikerkommission
Prof. Dr. Daniela Münkel, Projektleiterin BStU
Dr. Elke Stadelmann-Wenz, wissenschaftliche Mitarbeiterin BStU