Täglich 10-20 Uhr geöffnet!

Event date: 10.08.2021 19:00

Die fremde Spionin

Buchpräsentation zum 60. Jahrestags des Berliner Mauerbaus

Ostberlin, 1961. Eine Frau sucht ihre Schwester. Und kommt einem Geheimnis auf die Spur, dass die deutsch-deutsche Geschichte für immer verändern wird.

Inspiriert durch die realhistorischen Schicksale von DDR-Politiker Georg Dertinger und dem KGB-Killer Bogdan Staschinski erzählt der Schriftsteller Titus Müller in seinem neuen Roman die Geschichte von der BND-Spionin Ria Nachtmann und ihrem Gegenspieler beim KGB, Fjodor Sorokin.

Der Roman »Die fremde Spionin« ist eine atemberaubende Zeitreise und lässt historische Persönlichkeiten wie Erich Honecker, John F. Kennedy, BND-Chef Reinhard Gehlen und DDR-Wirtschaftsfunktionär Alexander Schalck-Golodkowski lebendig werden.

Am 13. August 2021 jährt sich der Bau der Berliner Mauer zum 60. Mal. Über Nacht wurde Berlin in zwei Hälften geteilt. Dieses monumentale Ereignis in der deutsch-deutschen Geschichte bildet den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe im Deutschen Spionagemuseum. Vorhang auf!

 

Teilnehmer
Titus Müller, Autor

Moderation
Florian Schimikowski, Historiker Deutsches Spionagemuseum

 

Eintritt frei

Ohne Anmeldung

Teilnahme ist nur mit Nachweis eines max. 24h alten Schnelltests oder Impf- bzw. Genesennachweis möglich.