Event date: 07.02.2023 19:00

1923 – Endstation. Alles einsteigen!

Die Welt im Taumel

Glaubt man den Prophezeiungen des französischen Arztes Nostradamus, wird das Jahr 2023 nichts Gutes bringen. Das Jahr 1923 hat nichts Gutes gebracht. Fast nichts. Die Welt stürzte in eine Weltwirtschaftskrise, weite Teile der deutschen Bevölkerung verarmten. Das Böse in Gestalt Adolf Hitlers zeigte zum ersten Mal seine Fratze und es kam zum Hitlerputsch. Der Staat schlitterte in eine ernste Krise. Heute haben wir für alle Bedrohungen und Krisen diverse Geheimdienste. Ab 1920 gab es zwar den deutschen militärischen Geheimdienst, doch was die »Abwehr« damals leistete, darüber ist wenig bekannt.

Das Jahr 1923 ist ein Schicksalsjahr der Deutschen. »Es ist das erregendste von vielen aufregenden Jahren …«, wie es der Schriftsteller Sebastian Haffner einmal beschrieb. Doch was alles in diesem Jahr geschah, davon war bisher recht wenig bekannt. Das Zeugnisverweigerungsrecht wurde durch den ukrainischen Journalisten Leo Lania durchgesetzt. Der jüdische Journalist Leo Lanka begibt sich undercover in die NSDAP-Zentrale, um auszuspionieren, wie Hitler tickt – der Günter Wallraff der 1920er Jahre.

Jetzt hat der Historiker Peter Süß nach drei Jahren umfassender Recherchen das Buch »1923 – Endstation. Alles einsteigen!« vorgelegt. Ein Buch wie ein Film – unglaublich, so wie das ganze unvorstellbare Jahr.

 

PRÄSENTATION

Dr. Peter Süß Autor, Historiker

 

Eintritt frei