Wir haben wieder für Sie geöffnet!

Event date: 27.01.2020 19:00

Das Treffen der Spione

Drei West-Agenten in der DDR

Drei Spione – Raimund, Norbert und Eberhard – aus drei Jahrzehnten treffen aufeinander. Ein Koch, ein Forstarbeiter und ein Kfz-Mechaniker, Lebensläufe, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Ihre einzige Gemeinsamkeit: Sie alle haben im Laufe ihres Lebens für den Westen in der DDR spioniert. Der Bundesnachrichtendienst (BND) bezeichnet das Treffen in diesem Film als einzigartig. Zum ersten Mal sprechen drei DDR-Bürger, die als West-Spione in Ostdeutschland tätig waren, gemeinsam über ihre Arbeit.

Ihre Geschichte fängt Filmproduzentin Anke Ertner in »Das Treffen der Spione« ein. Zuletzt recherchierte sie für John le Carré im Stasi-Archiv, das Ergebnis war der Roman »Das Vermächtnis der Spione«. Ertner hat es geschafft, drei ehemalige »Geheimnisträger« zum Reden zu bringen – und das vor der Kamera.

Die Deutschlandpremiere des Films feiert Anke Ertner zusammen mit den ehemaligen Spionen im Deutschen Spionagemuseum.

 

TEILNEHMER
Eberhard Fätkenheuer, ehemaliger US-Agent
Raimund August, ehemaliger Org-V-Mann
Norbert Grohmer, ehemaliger BND-Agent
Anke Ertner, Produzentin

MODERATION
Prof. Dr. Helmut Müller-Enbergs, Sydansk Universität Odense

 

Eintritt frei