Event date: 26.04.2022 19:00-

Bis dass der Tod uns scheidet!

Innenansichten von Agentenpaaren und ihren Legenden 

Sterbehilfe für den Untergang der DDR haben sie sicher nicht geleistet. Sie gingen ein hohes Risiko für den Erhalt des Friedens in Europa ein, so ihre Überzeugung. Damit der Kalte Krieg nicht »heiß« wird, so ihre Ideale. Bis heute haben Beatrice und Jeffrey Schevitz ausschließlich die Staatsbürgerschaft der USA. Gedient haben sie dem Auslandsgeheimdienst der DDR, gelebt haben sie in Westdeutschland, geteilt haben sie Haus und Hof. Ein Agentenpaar, von denen es nicht viele gab und vermutlich auch heute nicht gibt. 1994 wurden sie enttarnt. 

Jetzt hat Beatrice Schevitz das Buch »Der Schatten im Schatten« geschrieben. Ein aufschlussreicher Lebensbericht mit überraschenden Innenansichten eines jüdisch-amerikanischen Agentenpaares in Deutschland.

Das Ehepaar Thiel aus der DDR waren Topagenten des KGB. In Berlin-Karlshorst für Amerika gut ausgebildet, lebten sie unter Legenden als sogenannte »Schläfer« in New York. In einem folgenschweren Ost-West- Konflikt hätten sie das gesamte russische Agentennetz von New York gemanagt. Noch nie legten Agentenpaare Zeugnis über ihre aktive Zeit ab. Willkommen im Spionagemuseum! 

 

TEILNEHMER 

Beatrice Altmann-Schevitz Ex-Agentin der HV A 

Dr. Jeffrey Schevitz Ex-Agent der HV A 

Heidi Thiel Ex-Agentin des KGB 

Wolfhard Thiel Ex-Agent des KGB 

MODERATION 

Prof. Dr. Helmut Müller-Enbergs Politologe 

 

Eintritt frei. 

 

INFORMATIONEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEM CORONA-VIRUS 

Personen über 6 Jahre sind angehalten eine medizinische Maske zu tragen. Diese darf am Platz abgelegt werden. 

Informieren Sie sich bitte vor dem Besuch einer Veranstaltung über die geltenden Regelungen unter deutsches-spionagemuseum.de/besuch.