b a c x
Museum 18.07.2017

Rückblick: Demokratie und Geheimdienste. Wieck und Krieger im Gespräch

Befinden sich Demokratie und Geheimdienste in einem Widerspruch? Entziehen sich geheimdienstliche Aktivitäten der Regierung, mit denen auch die Rechtsordnung anderer Staaten verletzt wird oder die Rechte des Bürgers beeinträchtigt werden können, nicht von selbst einer demokratischen Kontrolle? Diese, nicht erst seit Snowden, Wikileaks und zahlreichen Untersuchungsausschüssen aufgeworfene Fragen diskutierten am 13. Juli 2017 im Deutschen

[...]
Spionage-Themen 17.07.2017

Rezension: Atomic Blonde – Agententhriller in der Hauptstadt der Spione

Berlin im November 1989 – die politische Lage spitzt sich zu. Es sind die Tage des Mauerfalls, die als Hintergrund für eine klassische Agentenstory dienen: Eine Liste mit Namen von Agenten kommt abhanden und muss wieder aufgespürt werden. So weit nicht unrealistisch. Doch die ersten Minuten des Films machen sehr deutlich, wie der Film mit

[...]
Kommentar 12.07.2017

Das Geschäft mit der Gesichtserkennung

In den letzten Wochen und Monaten lieferte das Thema „Gesichtserkennung“ immer wieder Stoff für kontroverse Diskussionen unter Experten. Insbesondere die kommerziellen Einsatzgebiete von entsprechender Software geraten zunehmend stärker in den Fokus. Die Themen Gesichtserkennung und Videoüberwachung sind derzeit Nischenthemen in der Presselandschaft. Höchstens zu brisanten Anlässen wie dem G20 Gipfel oder bei Millionenprojekten wie dem

[...]
Spionage-Themen 10.07.2017

Spionage-Jubiläum: Versenkung der Rainbow Warrior am 10. Juli 1985

Vor 32 Jahren kam es zu dem wohl größten Skandal um eine Aktion des französischen Geheimdienstes im 20. Jahrhundert. Seit dem ersten erfolgreichen Kernwaffentest im Jahr 1960 war Frankreich in den Kreis der Atommächte aufgestiegen. Bis 1996 führte Frankreich zahlreiche weitere Atomwaffentests durch, viele davon auf dem pazifischen Mururoa-Atoll in Französisch-Polynesien. Gegen diese Tests regte

[...]
Museum 10.07.2017

Zwei auf Eins live aus dem Deutschen Spionagemuseum

Sven Oswald und Daniel Finger waren mit ihrer Kult-Show Zwei auf Eins am Sonntag zu Gast im Deutschen Spionagemuseum. Drei Stunden sendete Radio Eins vom RBB live direkt aus der Dauerausstellung. Themen: Zwei auf Eins aus dem Deutschen Spionagemuseum Berlin. Es dreht sich alles um das Thema “Geheim”: Geschichte des Museums +++ Spionage – womit

[...]
Museum 06.07.2017

Rückblick: „Keine Neue Gestapo“. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und die NS-Vergangenheit

Die Historiker Constantin Goschler und Michael Wala haben die ersten 25 Jahre des Bundesamtes für Verfassungsschutz erforscht und hatten Zugang zu vielen bislang geheimen Akten. Das aus dieser Arbeit entstanden Buch „Keine neue Gestapo – Das Bundesamt für Verfassungsschutz und die NS-Vergangenheit“ beleuchtet neben dem im Titel genannten Aspekt auch die Handlungsspielräume des Verfassungsschutzes unter

[...]
Spionage-Themen 04.07.2017

Faktencheck: “The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben”

Zur gestrigen Free-TV Premiere von „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ nimmt das Deutsche Spionagemuseum den Film noch einmal detailliert unter die Lupe. Bereits im Oktober 2016 hatten wir die polnischen Codeknacker um Marian Rejewski in unserem Blog gewürdigt, die im Biopic zu Alan Turing nicht vorkommen und dem großen Publikum verborgen blieben.

[...]
Museum 26.06.2017

Rückblick: Überwachung vs. Datenschutz. Deutschland nach dem Terroranschlag von Berlin

Terroranschläge haben in den vergangenen Jahren die Sicherheitsarchitektur und den öffentlichen Raum in Europa immer wieder massiv in Frage gestellt und verändert – wie auch nach dem Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz im Jahr 2016. Behörden wollen die Präsenz der Sicherheitsorgane, das Ausmaß der Überwachung öffentlicher Plätze und den Einsatz computer­gesteuerter Programme ausweiten. Kritiker sehen darin

[...]
Kommentar 19.06.2017

Faktencheck: ARD-Produktion „Mata Hari – Tanz mit dem Tod“

Angesichts des 100-jährigen Jubiläums der Enttarnung und Hinrichtung der wohl berühmtesten Spionin der Geschichte überrascht es wenig, dass derzeit zahlreiche neue Bücher und Dokumentationen über Margaretha Geertruida Zelle – besser bekannt als Mata Hari – erscheinen. Eine dieser neuen Produktionen hatte gestern in der ARD Premiere: „Mata Hari – Tanz mit dem Tod“. Wir haben

[...]
Museum 15.06.2017

Rückblick: Von Pullach nach Berlin – eine Reise mit dem BND-Chef-Historiker

Wo nahm die Geschichte des Bundesnachrichtendienstes seinen Anfang? Pullach, Bonn oder Berlin? Alles falsch, die ersten Standorte lagen im hessischen Oberursel, dann in Wiesbaden. Erst dann zog die „Organisation Gehlen“, der Vorläufer des späteren Bundesnachrichtendienstes, 1947 in den Münchner Vorort Pullach. Dort lebten die ersten Geheimdienstmitarbeiter, von der US-Army total abgeschirmt, in idyllischer Ruhe und

[...]
Spy Topics 12.05.2017

Berlin – still the Capital of Spies

The fact that today’s German capital was, historically speaking, the Capital of Spies in the Cold War can hardly be denied. The situation of the divided city, which developed after the end of the Second World War, was too unique. Numerous publications follow the traces of the events and the large film studios of Hollywood

[...]