Spionage-Themen 10.02.2017

Spionage-Jubiläum: Die Agentenbrücke

Brücken gelten in der Architektur gemeinhin als verbindendes Element. Als Kalter Krieg und Mauer jedoch die Stadt Berlin teilten, waren Brücken zwischen Ost und West besonders neuralgische Punkte. Eine erlangte weltweite Berühmtheit: die Glienicker Brücke zwischen Berlin-Wannsee und Potsdam. Vor genau 55 Jahren, am 10.2.1962, begann die Geschichte der Glienicker Brücke als „Agentenbrücke“ zwischen Ost

[...]
Museum 09.02.2017

Rückblick: Zwischen Elefantengedächtnis und Aktenlage. Mit „Desinformant“ Horst Kopp und Dr. Helmut Müller-Enbergs der Wahrheit auf der Spur.

Information und Desinformation, Erinnerung, Fakten und weiße Flecken – bei der Suche nach einer historischen Wahrheit liegen sie alle dicht beisammen. Das trifft gerade auf die Spionagegeschichte zu. Erinnerungen und Memoiren von Beteiligten können hier Licht ins Dunkel bringen – oder auch nicht.  Um der historischen Wahrheit über die Desinformationsmaschinerie der Stasi auf den Zahn

[...]
Museum 06.02.2017

Rückblick: 10. Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung in Suhl / Thüringen

Vom 19.-21.1.2017 präsentierte sich das Deutsche Spionagemuseum erstmals auf der Geschichtsmesse der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Zum zehnten Jubiläum widmete sich die Messe dem Themenschwerpunkt „Kommunismuserbe – Populismus – Extremismus: Herausforderungen für die historische Aufarbeitung und die Demokratie in Europa“. Im Ringberg Hotel im thüringischen Suhl fanden zahlreiche Podiumsdiskussionen und Vorträge statt. Nach einer

[...]
Spionage-Themen 31.01.2017

Jubiläum eines Überläufers: Werner Stiller

Ende Januar 1979 kam es zu einem denkwürdigen Ereignis in der (deutsch-)deutschen Geheimdienstgeschichte. Am frühen Abend eines kalten Wintertages lief Oberleutnant Werner Stiller, Offizier und Parteisekretär für wissenschaftlich-technische Aufklärung („Industriespionage“) der oStasi-Auslandsaufklärung HV A, in den Westen über. Fast ein Jahrzehnt war Stiller der DDR scheinbar treu ergeben, neun Jahre als Mitglied der regierenden Sozialistischen

[...]
Museum 30.01.2017

Rückblick: Am geheimen Schleier gerüttelt – Die Freimaurer zu Gast im Spionagemuseum

Das Geheime führt zu Mythen, Mythen zu Verschwörungstheorien. Die Spionage, Geheimdienste und Agenten können ein Lied davon singen – und die Freimaurer auch! Von daher kann die Veranstaltung, die am Samstag den 28.1.2017 im Deutschen Spionagemuseum zu Berlin abgehalten wurde, in doppelter Hinsicht als bemerkenswert gelten. Denn an einem Ort, der sich selbst zur Aufgabe

[...]
Spionage-Themen 27.01.2017
Edward Snowden at the conference

Rückblick: Symposium „Sensible Daten – die Kunst der Überwachung“

Vom 20.-22.Januar fand in den Münchener Kammerspielen das Symposium „Sensible Daten – die Kunst der Überwachung“ statt. Kuratiert wurde die Veranstaltung durch den Kulturjournalisten Tobi Müller und Wikileaks-Mitarbeiterin Sarah Harrison. Mitveranstalter waren neben den Kammerspielen das Goethe-Institut und die Bundeszentrale für Politische Bildung. Zwar hatten die Veranstalter dies nicht vorhersehen können, aber dass der Termin

[...]